Zurück zur Zukunft

Veranstaltungsreihe  |  Leipzig und Pödelwitz  |  24.05. – 01.11.2018

Lasst uns darüber sprechen, wie wir zusammenleben wollen – und wie der Weg in eine soziale, ökologische und demokratische Gesellschaft aussehen kann. Wir haben Menschen eingeladen, ihre Vorstellungen einer Utopie mit uns zu teilen, um dann mit allen ins Gespräch zu kommen.

Videos

Raul Zelik: Die Vermessung der Utopie. Über Mythen des Kapitalismus und die kommende Gesellschaft
„Der autoritäre Staatssozialismus sowjetischer Prägung ist gründlich gescheitert. Wie aber sieht es mit der Überlebensfähigkeit des Kapitalismus aus? Der Klimawandel, die Massenarmut in weiten Teilen der Welt, Arbeitslosigkeit, Sozialabbau und Verelendung auch in Europa, neoimperiale Kriege und Konflikte um Rohstoffquellen und Einflusszonen –das vom »freien Markt« produzierte Elend und seine Begleiterscheinungen verlangen nach einer grundlegenden Alternative. Doch ist eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus überhaupt noch vorstellbar? Dafür benötigen wir eine radikal-kritische Analyse der Gegenwart. Zelik skizziert eine utopische Gesellschaft, die auf einem neuen Energiemodell, einer solidarischen Ökonomie und direkter Demokratie basiert – und die auf Vernunft gegründet ist.“
Nilüfer Koç: Demokratischer Konföderalismus. Berichte aus den kurdischen Gebieten
„Der Nahe Osten wird in den Medien und der internationalen Politik ständig in Zusammenhang mit Krieg, Brutalität, Flucht und korrupten Regimen gebracht. Das Syrien-Bild in den Köpfen der Menschen ist geprägt davon.
Aber es gibt auch ein anderes Syrien, das im Norden des Landes aufgebaut wird. Mit dem Aufbau des Demokratischen Konföderalismus soll eine Alternative zum Krieg, Rassismus und Sexismus am Beispiel Syriens für den gesamten Nahen Osten entwickelt werden und kann auch eine Inspiration für Europa sein.“
Degrowth-Sommerschule 2018: Visionen für die sozial-ökologische Transformation
Die Sommerschule 2018 fand nach drei Jahren im Rheinland erstmals in Pödelwitz bei Leipzig statt. Pödelwitz ist von der Abbaggerung für die Braunkohle bedroht. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort wurden im Rahmen der Sommerschule Perspektiven für eine Welt, in der ein gutes Leben für alle möglich ist, entwickelt.
Soziale Bewegungen, „Rebellische Rathäuser“ und die Unabhängigkeit. Was lässt sich von Katalonien lernen?

Die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens hat die Nachrichten beherrscht. Doch in der Region findet auch abgesehen davon spannende Politik statt: Soziale Bewegungen sind stark, mit einer 100 Jahre alten Tradition im Rücken. Nachbar*innen besetzen Häuser und ganze Fabrikgelände, um sich die Räume und Dienstleistungen zu schaffen, die sie brauchen. Eine basisdemokratisch organisierte Partei erobert Rathäuser auf dem Land. Und in Barcelona versucht das Bündnis um die Bürgermeisterin Ada Colau, die Millionenstadt auf soziale, ökologische und demokratische Art zu regieren. Wie verhält sich all das zueinander? Und was hat die Unabhängigkeit damit zu tun?
Carla Alsina i Muro im Gespräch mit Christopher Laumanns, Spanisch mit deutscher Dolmetsch-Spur.

Weitere Veranstaltungen

Degrowth und das Recht auf Stadt

Podiumsdiskussion mit Lina Hurlin, Anitra Nelson & Francois Schneider
im Rahmen der Lesereise des Buchs „Degrowth and Housing“

Wie wollen wir leben, und wie wohnen? Wer hat das Recht auf Stadt? In der Abschlussveranstaltung der Reihe “Zurück zur Zukunft” des Konzeptwerk Neue Ökonomie geht es um die Verbindung von Degrowth und dem Recht auf Stadt. Anitra Nelson und Francois Schneider, Herausgeber*innen des Buchs „Degrowth and Housing“ diskutieren mit Lina Hurlin vom Recht-auf-Stadt-Netzwerk. Gibt es zukunftsfähige sozial-ökologische Vorstellungen von Wohnen? Wie sehen praktische Alternativen zu Miete und immer kleineren Wohneinheiten aus? Wie steht es darum in Leipzig und wie fügen sich diese in einer gemeinsamen Erzählung zusammen?

Die Veranstaltung fand auf Deutsch und Englisch mit Verdolmetschung statt.

 

Ein utopischer Abend am Lagerfeuer
Lesung und Gespräch mit Essen und Bar

 Gemeinschaftsgarten Annalinde, Leipzig-Lindenau