Wirtschaftswachstum

Kooperation statt Konkurrenz.

Wozu wirtschaften wir? Ist die Wirtschaft nicht dazu da, die grundlegenden Bedürfnisse zu befriedigen und allen Menschen ein gutes Leben zu ermöglichen? Stattdessen aber bringt unsere Art zu wirtschaften gegenwärtig Millionen Armut und Ausbeutung, während eine kleine globale Elite unglaublichen Reichtum anhäuft. Das schafft nicht nur Ungerechtigkeit und Ausgrenzung, sondern höhlt auch demokratische Strukturen aus. Gleichzeitig ist die Menschheit drauf und dran, die natürlichen Lebensgrundlagen zu zerstören. Mit technischen Lösungen lassen sich diese Schäden längst nicht mehr reparieren.

Das Problem ist: Das gegenwärtige Wirtschaftssystem ist auf Konkurrenz ausgerichtet. Unternehmen, die nicht wachsen, werden vom Markt verdrängt. Profite gelten daher mehr als Menschenrechte und die Bewahrung der Umwelt.

Aber es geht auch anders. Dafür gibt es unzählige Ideen und gelebte Beispiele. Sie zeigen, wie wir unsere Wirtschaft und unser Zusammenleben Schritt für Schritt verändern können: Indem wir gemeinsam entscheiden, zusammenarbeiten und die Grenzen der Natur respektieren.

Schluss mit den Mythen

Unsere Argumente-Sammlung für die Hosentasche: „Kein Wachstum ist auch (k)eine Lösung. Mythen und Behauptungen über Wirtschaftswachstum und Degrowth“.

Digitalisierung: Mehr ist besser?

Wäre das Internet ein Land, hätte es den dritthöchsten Stromverbrauch der Welt – Tendenz stark steigend. Wie eine Digitalisierung mit Augenmaß aussehen kann, darum ging es bei „Bits & Bäume“.

Artikel

 

Alternative zum Wachstum

Wachstumskritik sei fortschrittsfeindlich und scheitere daran, dass sie gegen „die menschliche Natur“ ankämpfe – behauptet der Journalist Rainer Hank in der FAZ. Matthias Schmelzer hält ebenfalls in der FAZ dagegen.

Alles rund um Degrowth

Das Degrowth-Webportal ist die zentrale Plattform für alle Fragen rund um Degrowth. Hier gibt es Antwort auf die Frage „Was ist Degrowth“, Infos zu Projekten und den Internationalen Degrowth-Konferenzen, eine große Mediathek und einen Blog.

Sinn fürs Geschäft

Soziale, ökologische und demokratische Unternehmen zeigen mit viel Eigeninitiative, wie eine andere Wirtschaft im Kleinen aussehen kann. Wir haben uns mit diesen Pionier*innen befasst.

Analyse

 

Klimaschutz braucht Postwachstum

Klimaschutzszenarien zeigen, wie sich Klimaschutz mit politischen Instrumenten erreichen lässt. Wenn aber Politik auf Wachstum fixiert ist, gibt es keinen Klimaschutz. Wir brauchen andere Szenarien. Zwei Paper von Kai Kuhnhenn.

Bildungsmethoden zu Wirtschaftswachstum

Rund um das Thema Wirtschaftswachstum haben wir verschiedene Bildungsmethoden erarbeitet – geeignet für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie für die Erwachsenenbildung. Alle Methoden stehen auf unserem Methodenportal endlich-wachstum.de zum kostenlosen Download bereit.

Eins, zwei oder drei

Ein Quiz zu Wirtschaftswachstum.

Wachstumsquartett

Ein Kartenspiel zum Bruttoinlandsprodukt.

Die zwei Seiten der Medaille

In Form einer interaktiven Ausstellung setzen sich die Teilnehmenden selbstständig mit dem Für und Wider von Wirtschaftswachstum auseinander.

Die kleine Welt des Wirtschaftswachstums

Kleingruppen untersuchen, welchen Wachstumszwängen verschiedene Akteur*innen im Kapitalismus ausgesetzt sind und wie sie diese reproduzieren.

Wie viel Wettbewerb wollen wir?

Eine Diskussion zu Wettbewerb und freien Märkten aufgrund persönlicher Erfahrungen.

Wann ist der Mensch kooperativ?

Nach einem Brainstorming zu „Egoismus“ und „Kooperation“ kommt es zum philosophischen Gespräch.

Referent*in gesucht?

Fragen Sie uns an, wenn Sie eine Veranstaltung zum Thema planen.