Publikationen

Junius Verlag
Hamburg 2019
15.90€
256 Seiten
ISBN: 978-3-96060-307-8

Matthias Schmelzer & Andrea Vetter

Degrowth/Postwachstum zur Einführung

Degrowth oder Postwachstum ist ein dynamisches Forschungsfeld und Bezugspunkt vielfältiger sozial-ökologischer Bewegungen. Postwachstum ist nicht nur eine grundlegende Kritik an der Hegemonie des Wirtschaftswachstums. Es ist auch eine Vision für eine andere Gesellschaft, die angesichts von Klimawandel und globaler Ungleichheit Pfade für grundlegende Gesellschaftsveränderung skizziert.

Dieser Band macht erstmals den Versuch einer systematischen Einführung. Er diskutiert die Geschichte von Wachstum und Wirtschaftsstatistiken und rekonstruiert die zentralen Formen der Wachstumskritik: ökologische, soziale, kulturelle, Kapitalismus-, feministische, Industrialismus- sowie Süd-Nord-Kritik. Und er gibt einen Überblick zu den wichtigsten Vorschlägen, Konzepten und Praktiken, die er zugleich politisch einordnet.

 

Stimmen zum Buch

»Souverän, aber bündig, breit gefächert, aber nuanciert – eine solche Einführung in das Postwachstumsdenken hat gefehlt! Konkrete Utopien haben ihre heimlichen Schlüsselwörter: Obergrenze und selektives Wachstum, Gemeinwohl und Solidarität, Commons und Konvivalität. Es ist an der Zeit, sie auszuprobieren und einzuüben, bevor sie unversehens in aller Munde sind!«

Wolfgang Sachs, Herausgeber des Development Dictionary. A Guide to Knowledge as Power

 

»Kompakt, sorgfältig, inspirierend. Degrowth/Postwachstum zur Einführung bietet sowohl einen spannenden und differenzierten Einstieg für Anfänger_innen, als auch eine systematische, tiefgreifende und kritische Analyse der verschiedenen Strömungen, die auch Expert_innen überraschen wird. Von Kritik und Utopie bis hin zu aktivistischen Interventionen geben die Autor_innen einen umfassenden Überblick über die internationale Degrowth-Debatte in ihren Differenzen, Widersprüchen und Potentialen für eine radikale sozial-ökologische Transformation.«

Barbara Muraca, Autorin von Gut Leben: Eine Gesellschaft jenseits des Wachstums

 

Veranstaltungen zum Buch

Die Veranstaltungsreihe zum Buch wird organisiert vom Konzeptwerk Neue Ökonomie in Kooperation mit dem dem netzwerk n, dem Netzwerk Plurale Ökonomik und dem DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften.

Die Liste wird laufend aktualisiert, weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Weimar, 10. Mai 2019, Bauhaus-Universität
Als Eröffnungsvortrag der Konferenz Postwachstumsstadt

Berlin, 23. Mai 2019, 18 Uhr, Humboldt-Universität, Hausvogteiplatz 5-7
Mit Olga A. Statnaia (IRI-THESys, Humboldt-Universität Berlin) und Lisa Weinhold (netzwerk n)

Leipzig, 27. Mai 2019, 20 Uhr, Universität Leipzig, WiFa-Gebäude, Grimmaische Straße 12
Mit Felix Ekardt (Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik)

Bremen, 6. Juni 2019, 19 Uhr, Kokoon
Mit Corinna Dengler (Uni Vechta) und Adelheid Biesecker (Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften)
zur Facebook-Veranstaltung

Jena, 12. Juni 2019, 18 Uhr, Klimapavillon, Rasenmühleninsel im Paradiespark
Mit Elisabeth von Thadden (ZEIT) und David J. Petersen (Plurale Ökonomik Jena)
zur Facebook-Veranstaltung

Bayreuth, 19. Juni 2019, 18 Uhr, Universität Bayreuth
Mit David Stadelmann

Flensburg, 12. September 2019, 19 Uhr, Universität Flensburg
Dänische Zentralbibliothek, Norderstraße 59, 24939 Flensburg
Mit Jule Govrin (Philosophin, Universität Flensburg) und Thore Prien (Universität Flensburg)

Wuppertal, 12. September 2019, Wuppertal-Institut

Berlin, 19. September 2019, 19 Uhr, Prinzessinengärten
Café Décroissance, Prinzenstraße 35-38, 10969 Berlin
Mit Gregor Hagedorn (Scientists for Future) und Emma Fuchs (Fridays for Future)
zur Facebook-Veranstaltung

Jena, 25. September 2019, 13 Uhr, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Mit Stephan Lessenich (LMU München) und Barbara Muraca (University of Oregon)

Zürich, 3. Oktober 2019, 18.30 Uhr, Universität Zürich
Mit Marcel Hänggi (Historiker und Journalist) und N.N. (Postgrowth Zürich)

Lüneburg, 7. November 2019, Universität Lüneburg