Transformative Bildung

Menschen motivieren, Wandel mitzugestalten.

Soziale Ungerechtigkeiten, ökologische Krisen und Politikverdrossenheit – was brauchen wir, um all das anzugehen? Welche Informationen? Welche Fähigkeiten? Und wie kommen wir dazu?

Mit unserer Bildungsarbeit unterstützen wir Menschen darin, gemeinsam Antworten auf drängende Fragen zu finden. Wir untersuchen unser Wirtschaftssystem, die Gründe für soziale Ungerechtigkeit und ökologische Krisen. Wir recherchieren, reflektieren und diskutieren.

Wir lernen erprobte Alternativen kennen und schaffen Lernräume, um sozial-ökologisches Wirtschaften direkt erfahrbar zu machen.  Wir schrauben, mischen und tüfteln.

Gemeinsam mit den Teilnehmenden unserer Veranstaltungen begeben wir uns auf die Suche nach den Bausteinen für eine andere Wirtschaft, hinterfragen gängige Annahmen und diskutieren, was ein gutes Leben ausmacht. Dabei gilt: Einfache Antworten gibt es nicht. Die Probleme, mit denen wir es zu tun haben, sind komplex, und ebenso komplex sind die Lösungen, die es braucht. Wir verstehen die sozial-ökologische Transformation als einen offenen Prozess. Dafür wollen wir Menschen bestärken: in ihrer Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit und Solidarität.

Referent*in zum Thema gesucht?

TRAG UNS  MIT

Im Konzeptwerk setzen wir uns für eine gerechte und ökologische Wirtschaft ein, die ein gutes Leben für alle sichert.

Wir haben Ideen, Mut und brauchen einen langen Atem. Den kannst du uns geben.

2022 brauchen wir neue Förder*innen.

Unterstütze das Konzeptwerk mit einer regelmäßigen Spende und trage uns mit!

Gemeinsam. Gerecht. Global.

In einer Allianz von diversen Akteuren aus Sachsen und Berlin schaffen wir Begegnungsräume. Wir bringen Perspektiven und Bedürfnisse von Menschen in Kontakt, um Globales Lernen kritischer und vielfältiger zu machen und um dem Ziel einer postmigrantischen Gesellschaft näher zu kommen.

Dabei gehen wir den Fragen nach, was Klima- und Gesundheitkrise mit kolonialen Kontinuitäten zu tun hat und warum es nötig ist, die Aspekte stärker im Globalen Lernen zu verankern.

Unsere Projekte

In unserem Projekt-Archiv zeigen wir die Vielfalt der Betätigungsfelder auf, in denen wir als Akteur*innen transformativer und kritischer Bildung unterwegs sind.

Zudem stellen wir Ergebnisse und Materialien zur Verfügung, die daraus hervorgegangen sind. Bei Rückfragen wendet euch gern an die jeweiligen Ansprechpartner*innen. Viel Spaß beim Stöbern.

Transformative Bildung. Jetzt mal konkret!

Mit dieser Blogreihe wollen wir Erfahrungen und Eindrücke aus unserer Bildungsarbeit im Konzeptwerk darstellen.

Trotz und wegen Corona glauben wir, dass eine transformative und kritische Bildung notwendiger denn je ist um solidarische Antworten auf gesellschaftliche Krisen zu finden und ein gutes Leben für Alle zu erstreiten.

Methoden für die Bildungsarbeit

Rund um Wirtschaftswachstum und sozial-ökologische Alternativen: Wir stellen zahlreiche Methoden und Materialien zur Verfügung. Alles zum freien Download.

Was ist transformative Bildung?

Mit unseren Ansätzen „transformativer Bildung“ schaffen wir Lerngelegenheiten, in denen die Menschen Erfahrungen mit Nachhaltigkeit machen und diese gemeinsam reflektieren.

Kritisches Denken fördern

Julian Wortmann über die Bildungsarbeit des Konzeptwerks:
„Das Ziel unserer Bildungsarbeit besteht darin, kritisches Denken zu fördern und Menschen zu motivieren, selbst politisch aktiv zu werden.“

Publikationen zum Thema

Bildung Macht Zukunft – Lernen für die sozial-ökologische Transformation?

Der vorliegende Band diskutiert Möglichkeiten und Grenzen einer kritischen transformativen Bildung aus Perspektiven von Bildungspraxis, Wissenschaft und sozialen Bewegungen.

Ein Sammelband von u.a. von und mit Kolleg*innen des Konzeptwerk Neue Ökonomie, Wochenschau Verlag, 2020.

Die Zukunft der Bildung aus Degrowth-Perspektive

Bildung ist immer politisch – sie ist politisch beeinflusst und wir sollten Alternativen in der Bildungsarbeit als etwas politisches verhandeln.

Ein Paper von Nadine Kaufmann, Julian Wortmann und Christoph Sanders, im Journal Sustainability Science, 2019.

Lernen auf der Apfelwiese

Wir eröffnen Bildungs-, Diskussions- und Erfahrungsräume, in denen vor allem junge Menschen unser Wirtschaftssystem hinterfragen können.

Susanne Brehm, im Sammelband „Globales Lernen“, Berlin 2018.