Wir stehen für eine neue Wirtschaft.
Von allen, für alle. Ökologisch und sozial.

Ihr könnt den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Über die Verwendung eurer Daten könnt ihr euch in unserer Datenschutzerklärung informieren.

Die aktuelle Wirtschaft ist ungerecht und zerstört unsere Lebensgrundlagen.

Mit der Arbeit des Konzeptwerks wollen wir deshalb Menschen die Zuversicht geben, selbstbestimmt die Gesellschaft zu verändern. Wir verbinden soziale Bewegungen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft – und schaffen Lernräume für kritische Bildungsarbeit. Gemeinsam arbeiten wir an machbaren Konzepten und zeigen auf, was den Wandel blockiert. Unser Ziel bei allem, was wir tun: Ein gutes Leben für alle.

Warum unsere Arbeit wichtig ist.

Menschen, die ohnehin benachteiligt sind, haben es durch Krisen wie Corona oder den Klimawandel noch schwerer. Ungleichheit und Ungerechtigkeit werden verschärft. Es ist an der Zeit Wirtschaft und Gesellschaft neu zu denken und zu gestalten.

Mit unseren Projekten arbeiten wir an Alternativen, die eine sozial gerechte und ökologische nachhaltige Zukunft für alle ermöglichen. Wir bringen gesellschaftliche Veränderungen voran. Unterstütze uns dabei!

Das Konzeptwerk sagt Danke!

Was bedeutet der Ausgang der Bundestagswahl für Klimagerechtigkeit?

26.10. | 19 Uhr | Heimathafen Neukölln

Bereits vor der Bundestagswahl war klar, keine der großen Parteien hat einen Plan, um die 1,5 C°-Grenze einzuhalten. Was bedeutet diese Politik für soziale Bewegungen? Wo entstehen machbare Konzepte für Klimagerechtigkeit, wenn nicht in Parlamenten? Und wie kann genug Druck erzeugt werden für eine politische Umsetzung?

Die Veranstaltung ist Teil von Gerechtigkeit Jetzt! – Aktionstage zu den Koalitionsverhandlungen.

Aktionstage zu den Koalitionsverhandlungen

20.-29.10.2021 | Berlin

Die Bundestagswahl ist vorüber und das Ergebnis ist niederschmetternd. Ob rassistische Abschottung, Klimakrise oder soziale Ungleichheit: Keine der möglichen Koalitionen liefert die notwendigen Antworten auf die Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit.

Wenn die Parteien während der Koalitionsverhandlungen wieder versagen, schließen sich unter dem Motto Gerechtigkeit Jetzt! zahlreiche Akteure zusammen und gehen in Berlin auf die Straße. Vom Aktionsbündnis Antira bis Fridays for Future; von Oxfam bis Sea-Watch; vom Berliner Bündnis gegen Mietenwahnsinn bis Ende Gelände und vielen mehr.

Wohin steuert die sozial-ökologische Transformation?

27.10 I 18 Uhr I Zoom & Youtube

Unsere Gesellschaft ist im Umbruch: die Dringlichkeit der Klimakrise macht die Transformation unausweichlich. Aber wo stehen wir im Herbst 2021? Haben wir noch eine Chance die 1,5°C-Grenze einzuhalten? Die soziale Ungleichheit hierzulande und zwischen den Ländern spitzt sich weiter zu und überall auf der Welt fordern feministische, queere, migrantische, postmigrantische und PoC- Stimmen das Recht auf mehr Selbstbestimmung und Teilhabe.

Auf dem Podium wollen wir unterschiedliche soziale Kämpfe aufgreifen und die jeweiligen Analysen und Strategien diskutieren, um einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel voran zu bringen.

Projektmitarbeit*in in der Bildungsarbeit

Du hast Lust unser Bildungsteam in seiner Arbeit zu unterstützen? Dann bewirb dich bei uns für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Zu deinen Aufgaben gehören dann:

  • Konzeption und Durchführung von Workshops und Seminaren
  • Unterstützung bei der Überarbeitung bestehender und Entwicklung neuer Bildungsmaterialien
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von mehrtägigen Fortbildungen für Multiplikator*innen

Bewerbungsschluss ist der 07.11.2021

Online-Konferenz: Care für Globale Gerechtigkeit.

Vom 26. bis 28. November findet unsere Online-Konferenz zum  „Globale Gerechtigkeit trotz Corona-Krise“ statt.

Das Programm ist jetzt online. In 15 Workshops, einem Podium, einer Keynote Speeche und vier analogen Kulturveranstaltungen in Leipzig sprechen internationale Referent*innen über Care-Arbeit in Zeiten der Corona-Krise, über Feminismus, koloniale Kontinuitäten, Globales Lernen und postmigrantische Bündnisse für eine gerechte Gesellschaft.

Sei dabei und melde die jetzt an!

Du möchtest noch mitorganisieren? Dann melde dich hier.

Netzwerktreffen Solidarischer Osten – #unteilbar

5. – 6.11.2021 | Konsumzentrale Leipzig

Wie geht es weiter mit der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit in Ostdeutschland am Ende des „Superwahljahrs“? Wie lief es in den verschiedenen Bundesländern in diesem Jahr und welche Schwerpunkte zeichnen sich für die nähere Zukunft ab?

Das und vieles mehr wollen wir auf dem Netzwerktreffen besprechen.

Wir möchten auch interessierte Menschen und Organisationen, die bislang nicht im Netzwerk „Solidarischer Osten“ aktiv waren, herzlich zu diesem Treffen einladen!

Bitte meldet euch an!

Wie wir an einer neuen Wirtschaft arbeiten

Mit unserer Arbeitsweise zeigen wir schon heute, wie die Wirtschaft von morgen aussehen kann.

wie wir arbeiten