Wir stehen für eine neue Wirtschaft.
Von allen, für alle. Ökologisch und sozial.

Ihr könnt den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Über die Verwendung eurer Daten könnt ihr euch in unserer Datenschutzerklärung informieren.

Die aktuelle Wirtschaft ist ungerecht und zerstört unsere Lebensgrundlagen.

Mit der Arbeit des Konzeptwerks wollen wir deshalb Menschen die Zuversicht geben, selbstbestimmt die Gesellschaft zu verändern. Wir verbinden soziale Bewegungen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft – und schaffen Lernräume für kritische Bildungsarbeit. Gemeinsam arbeiten wir an machbaren Konzepten und zeigen auf, was den Wandel blockiert. Unser Ziel bei allem, was wir tun: Ein gutes Leben für alle.

10 Jahre Konzeptwerk

Das sind für uns 10 gute Gründe zum Feiern und Weitermachen!

Seit zehn Jahren setzen wir uns für einen sozial-ökologischen Wandel ein. Wir haben viel erreicht und noch viel vor.
Blicke mit uns im Jubiläumsvideo zurück auf die letzten Jahre.

Diese zehn Gründe sind für uns vor allem ein Antrieb, weiter zu machen.
Du möchtest uns dabei unterstützen? Dann spende jetzt oder werde Förder*in und spende uns regelmäßig. Vielen Dank.

Ausschreibung einer Stelle und Projektmitarbeit als BFD

Wir suchen Personen die Lust haben bei uns mitzuarbeiten. Ausgeschrieben haben wir derzeit eine Stelle als Fundraiser*in und eine Projektmitarbeit im Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der Bildungsarbeit.

Wir setzten uns seit 2011 für eine soziale, ökologische und demokratische Wirtschaft und Gesellschaft ein. Unsere Tätigkeitsbereiche in diesem Feld sind sehr vielfältig und ermöglichen eigenständiges Arbeiten in einem basisdemokratisch organisierten Team.

Wir möchten Menschen, die Diskriminierung erfahren, ausdrücklich ermutigen, sich bei uns zu bewerben. Einsendeschluss ist der 31.7.2022.

Konferenz: Vergesellschaftung

Eigentumsfragen liegen an der Wurzel zahlreicher Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Aktuelle Debatten und wachsende Bewegungen für Vergesellschaftung skizzieren den Weg zu einer demokratischen Wirtschaft, die am Gemeinwohl ausgerichtet ist.

Zusammen mit Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen, Politiker*innen, Gewerkschafter*innen u. v. m. wollen wir radikale Perspektiven auf die Gegenwart für eine bessere Zukunft einnehmen. Vom Wohnen über das Gesundheitssystem und Mobilität bis hin zur Energieversorgung wollen wir Bündnisse schaffen und gemeinsam die Eigentumsfrage neu stellen.

Als Teil des Trägerkreises laden wir euch vom 7. bis 9. Oktober nach Berlin zur Konferenz ein.

Degrowth in post-communist European countries

In den letzten Jahren ist die Degrowth-Bewegung in westeuropäischen Ländern gewachsen. Wohingegen es vielen Organisationen in Osteuropa schwer fällt, mit dem Wort Degrowth und seinem Konzept etwas anzufangen.

Wie wirkt sich die postkommunistische Geschichte auf die Zivilgesellschaft heute aus? Was sind dabei die Herausforderungen auf dem Weg zur sozial-ökologischen Transformation? Was können wir voneinander lernen?

In dem englischsprachigen Blogbeitrag berichtet Kate vom 1. Netzwerktreffen des Kooperationsprojekts „Partnership for Dialogue on Degrowth and Socio-Ecological Transformation“.

2. Bits & Bäume Konferenz

Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 findet die zweite Bits & Bäume-Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Berlin statt.

Das gesamte Konferenzwochenende dreht sich um die Frage, wie Digitalisierung zu einer nachhaltigen und demokratischen Gesellschaft beitragen kann. Ziel der Veranstalter ist es, konkrete Beiträge zu diskutieren, wie eine global, wirtschaftlich, sozial und ökologisch gerechte Zukunft in der digitalisierten Welt aussehen kann.

Nicht nur Müssen, sondern auch Wollen!

Seit Herbst 2020 sind wir intensiv auf dem Weg zu einer machtkritischen Organisation. Intern reden wir dabei von einem „Machtkritischen Prozess“.

Das heißt für uns, dass wir unsere Arbeitsweisen, Organisations-strukturen, Konfliktverhalten, Themeninhalte und Team-zusammensetzungen auf den Prüfstand stellen.

Charlotte berichtet darüber in einem Blogbeitrag.

Wege zum guten (digitalen) Leben für alle

Wir haben die Broschüre „Wege zum guten (digitalen) Leben für alle“ veröffentlicht! Diese gibt erste Antworten auf die Frage wie digitale Prozesse in den Bereichen Mobilität, Logistik und Kommunikation demokratisch, sozial und ökologisch gestaltet werden können.

In der Broschüre wird ein Kompass entwickelt, der dabei helfen soll, digitale Technik neu zu gestalten, um der Ausbeutung von Mensch und Natur entgegenzuwirken.

Wie wir an einer neuen Wirtschaft arbeiten

Mit unserer Arbeitsweise zeigen wir schon heute, wie die Wirtschaft von morgen aussehen kann.

wie wir arbeiten