Aktuelles

Gutes Wohnen mit Zukunftsblick

Wie werden wir in Zukunft wohnen? Dieser Frage ging im Rahmen unseres Projektes „Zukunft für alle – gerecht. ökologisch. machbar.“ eine Gruppe von 14 Vordenker*innen aus Wissenschaft, Politik und sozialen Bewegungen nach.
Im Jahr 2048 gibt es: Wohnen als Grundrecht, Zugang zu gutem Wohnraum für alle…

mehr lesen

Der Ausstieg

Ein Erfahrungsbericht aus der Zukunft:

Ich glaube, ich steige dieses Jahr aus. Ich bin jetzt seit zwei Dekaden Energiedienstleisterin (umgangssprachlich E-Nerd), 2048 wird mein letztes Jahr! Dabei bin ich nicht unzufrieden mit meiner Arbeit. In den vergangenen 25 Jahren haben wir viel erreicht….

mehr lesen

Für die Zukunft sorgen

„In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ und „wie kann Sorge-Arbeit 2048 aussehen?“ Diese Fragen stellten sich Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Sorge-Arbeit im Rahmen unseres Projekts „Zukunft für alle“.
Was wir schon verraten können:
Im Jahr 2048 gibt es Kiez-Küchen, Gesundheitshäuser, umfassende Barrierefreiheit und eine Bürger*innenversicherung.

mehr lesen

Gutes Essen für Alle!

Am 4. Mai 2019 wird der Ernährungsrat Leipzig offiziell gegründet. Als Konzeptwerk haben wir dies mit angestoßen und den Prozess bis zur Gründung über mehr als ein Jahr begleitet. Warum finden wir dies sinnvoll und wie passt der Ernährungsrat in unsere Arbeit für eine sozial-ökologische Transformation?

mehr lesen

Zukunft für alle – gerecht. ökologisch. machbar.

„Es ist leichter sich das Ende der Welt vorzustellen, als das Ende des Kapitalismus“ heißt es immer wieder. Und das trifft einen Nerv. Aber wie könnte eine Zukunft für alle aussehen? In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Und wie könnte diese funktionieren und umgesetzt werden?

mehr lesen

Bildung Macht Zukunft

Im Februar fand die Konferenz „Bildung Macht Zukunft“ statt. Über 400 Teilnehmende diskutierten über kritische und emanzipatorische Bildungsarbeit in und außerhalb von Schulen. Entsteht hier eine Bildungsbewegung?

mehr lesen

Klimastreik Macht Zukunft!

Eine große Stärke der Klimastreikbewegung besteht darin, dass sie es nicht bei Appellen belässt sondern zugleich die Machtfrage aufwirft. Sie akzeptieren keine Kohlekommision die überwiegend aus alten Männern besteht und Stimmen von Jugendlichen gänzlich außen vor lässt.

mehr lesen