Was ist transformative Bildung?

Was brauchen Menschen, um einen Wandel hin zu einer gerechten und zukunftsfähigen Welt aktiv mitgestalten zu können?

Mit unseren Ansätzen „transformativer Bildung“ schaffen wir Lerngelegenheiten, in denen die Menschen Erfahrungen mit Nachhaltigkeit machen und diese gemeinsam reflektieren.

 

„Wir laden Menschen ein, über die Widersprüchlichkeit der Welt nachzufühlen und nachzudenken und selbstbestimmt ihre eigenen Haltungen darin zu finden.“

 

Als „transformativ“ wird Bildung verstanden, wenn es nicht nur um eine Erweiterung von Wissen oder Fähigkeiten geht, sondern um eine grundlegende qualitative Veränderung von Selbst- und Weltbildern. Hier geht es um erlernte Denk-, Fühl- und Handlungsmuster, um gewohnte Bewertungen und gesellschaftliche Leitbilder, Normen und Werten, an denen wir uns orientieren. Dabei geht es zum Beispiel um unsere Beziehung zu anderen Menschen und zur natürlichen Welt, unser Verständnis von gesellschaftlichen Machtverhältnissen und von globaler Gerechtigkeit, unsere Visionen alternativer Lebensentwürfe und darum, wie wirksam wir uns sehen wenn wir uns für eine nachhaltige Gesellschaft einsetzen.

Wir entwickeln Bildungsangebote, die dazu beitragen, über Deutungsmuster und Überzeugungen ins Gespräch zu kommen und andere „Bedeutungsperspektiven“ (Jack Mezirow) kennenzulernen, die vielleicht zukunftsfähiger sind. Wir laden Menschen ein, über die Widersprüchlichkeit der Welt nachzufühlen und nachzudenken und selbstbestimmt ihre eigenen Haltungen darin zu finden.

Kontakt

Schreiben Sie unserem Bildungsteam unter bildung@knoe.org