Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Postwachstumspfade aus der Klimakrise – Ein wachstumskritisches Klimaszenario

2. Dezember von 17:00 bis 18:00

// Eine Veranstaltung vom Konzeptwerk und der Heinrich Böll Stiftung
—–

Die Welt steuert ungebremst in die Klimakrise – mit den katastrophalen Folgen, die weltweit schon zu erleben sind. Trotzdem halten Politik und große Teile der Wissenschaft am dauerhaften Wirtschaftswachstum fest, ob fossil oder vermeintlich grün.

Mit dem 1.5°C-Transformationsszenario „Societal Transformation Scenario for Limiting Global Warming to 1.5°C“ zeigen das Konzeptwerk Neue Ökonomie und die Heinrich-Böll-Stiftung konkrete Pfade auf, mit denen Konsum und Produktion im Globalen Norden gesenkt werden könnten, ohne dass dies zu einer Verschärfung der sozialen Ungleichheit führt, und ohne dabei auf Risikotechnologien wie Geoengineering, künstliche Kohlenstoffsenken oder Atomkraft zu setzen.

Jetzt liegt das „Societal Transfomation Scenario“ auch in der deutschen Kurzfassung vor. Am 2.12. wird es von den Autorinnen und Autoren in seinen Grundzügen vorgestellt. Sie erläutern, warum es dringend wachstumskritische Klimaszenarien braucht und beantworten Fragen der Zuschauenden.

-> zum „Societal Transformation Scenario“ in der englischen Langfassung
-> zur deutschen Kurzfassung

-> an der Veranstaltung über Zoom teilnehmen
-> Veranstaltung im Livestream verfolgen

Details

Datum:
2. Dezember
Zeit:
17:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

Konzeptwerk Neue Ökonomie
Heinrich Böll Stiftung