Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sorgen in postmigrantische Allianzen – Care-Utopien aus Nord und Süd

14. Juli von 16:00 bis 18:00

// Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts „Gemeinsam. Gerecht. Global. – Sorgen, lernen und handeln in postmigrantischen Allianzen.“
// Ein Kooperationsprojekt von: Yeşil Çember, DaMigra, Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen, Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V., Forschungszentrum Entwicklungskommunikation Universität Leipzig, Konzeptwerk neue Ökonomie e.V.

********

-> Anmeldung bis 08.07. hier

********

Die Sorge für sich und andere, aber auch eine Sorge mit der natürlichen Umwelt (engl. Care, arab. رعاية / عناية , span. Cuidado) – kurz: sich kümmern um das Lebensnotwendige, ist zentral für das soziale Miteinander und für ein Leben in Achtung und Interaktion mit der Natur. Die Herausforderungen der Corona-Pandemie haben uns einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig Sorge in unserer Gesellschaft ist. Die aktuelle Wirtschaftsweise steht dieser Vision entgegen. Sie überlebt nur aufgrund der Abwertung von Sorge-Arbeit, durch globale Ungleichheit und durch die Zerstörung der ökologischen Lebensgrundlagen.

In diesem Workshop möchten wir uns an vier Tagen mit dem Thema Sorge (Care) beschäftigen. Dabei spielen verschiedene Themen eine Rolle: Arbeit, Migration, Gesundheit, post- & dekoloniale Perspektiven und Utopien für ein gutes Leben für alle.

Tag 1 bietet Zeit für ein Kennenlernen und eine grundlegende Einführung ins Thema.

Tag 2 rückt die eigene Position im Bezug zu Sorge in den Vordergrund. Daran anschließend wagen wir gemeinsam einen Perspektivwechsel mit Blick auf globale Ungleichheiten.

Tag 3 & 4 legen einen Schwerpunkt auf das Sorgen in postmigrantischen Allianzen. Welche Utopien aus Süd und Nord sind dafür wichtig oder könnten Anknüpfungspunkte sein? Sorge-Arbeit fair verteilt und weltweit bedürfnisgerecht organisiert, das wollen wir greifbar machen und Schritte der Umsetzung entwerfen. Der Workshop findet digital statt.

********

Workshopsprachen: Deutsch und Arabisch, bei Bedarf auch andere (Sprachmittlung)

********

Workshopzeiten:
Freitag | 09. Juli | 15:00 – 18:00 Uhr
Samstag | 10 Juli | 10:00 – 15:30 Uhr
Sonntag | 11. Juli | 10:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch | 14. Juli | 16:00 – 18:00 Uhr

********

Referent*innen:
Sulca (DaMigra e.V., Feministischer Streik Leipzig) ist Akteurin in der Politische Bildungsarbeit für das Empowerment von FLINT* mit/ohne Migrations-Geschichte. Prävention und Bewusstmachung von Rassismus, Sexismus und sozialer Ungleichheit in lokalen und globalen Kontexten.

Mike (Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V., Netzwerk Care Revolution) ist Bildungsreferent*in und Vernetzer*in zu den Themen (Sorge-)Arbeit, Geschlechterverhältnisse, Rassismuskritik, sozial-ökologische Transformation. Dabei zuletzt Fokus auf intersektionale Veranstaltungsorganisation und Kooperation von Organisationen. Tanzt gern und liebt Musik.

********

Details

Datum:
14. Juli
Zeit:
16:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://konzeptwerk-neue-oekonomie.org/themen/bildung/gemeinsam-gerecht-global/

Veranstaltungsort

online