Aktuelles

Degrowth und der Hambacher Forst

Was hat der Kampf um den Hambacher Forst mit Degrowth zu tun? Degrowth bedeutet die imperiale Lebensweise des globalen Nordens überwinden, Alternativen aufbauen und positive Erzählungen unserer möglichen Zukunft schaffen. Dazu gehört auch, Widerstand gegen zerstörerische Unternehmen zu leisten.

mehr lesen

Offener Brief an die EU

Über 238 engagierte Sozial- und Naturwissenschaftler*innen aus den 28 EU-Mitgliedsstaaten appellieren an die EU: Europa, es ist Zeit, die Abhängigkeit vom Wirtschaftswachstum zu beenden. Der Brief wurde zeitgleich im Guardian, auf Zeit Online, bei Der Freitag, Liberation, der Wiener Zeitung, Politiken und vielen anderen europäischen Zeitungen veröffentlicht.

mehr lesen

Dialogues in turbulent times

Geschlossene Grenzen widersprechen der Degrowth-Idee, wie aber hängen Debatten um Migration mit Degrowth zusammen? Um diese und viele andere Fragen ging es auf der 6. Internationalen Degrowth-Konferenz. Das Team des Degrowth-Webportals – darunter auch Menschen aus dem Konzeptwerk – berichtet aus Malmö. (Beitrag auf englisch)

mehr lesen

Rückblick auf 10 Jahre Degrowth-Konferenzen

Im schwedischen Malmö findet vom 21. – 25. August die 6. Internationale Degrowth-Konferenz statt. Die Support Group für die internationalen Degrowth-Konferenzen, der auch Nina vom Konzeptwerk angehört, blickt aus diesem Anlass auf die letzten 10 Jahre zurück. (Beitrag auf englisch)

mehr lesen

Konferenz: Bildung Macht Zukunft

Im Februar 2019 wird es eine Konferenz zu kritischer Bildung geben. Gemeinsam mit anderen, u.a. der Universität Kassel, organisieren wir „Bildung Macht Zukunft“ mit. Bis Ende September könnt ihr Beiträge für die Konferenz einreichen.

mehr lesen

Der Kapitalismus ist am Ende

Doch was kommt danach? Noch fehlen Utopien und klare Strategien für eine bessere Welt. Lösungen können nur neue Bündnisse finden. Die neue „Gastwirtschaft“-Kolumne von Nina Treu in der Frankfurter Rundschau.

mehr lesen

Degrowth durch Suffizienz

Degrowth – geht das und wenn ja, wie? Das freie Radio FSK in Hamburg hat sich über 1,5 Stunden Zeit für das Thema genommen und drei Menschen darüber diskutieren lassen. Andrea Vetter war für uns mit dabei. Hier gibt’s die Sendung.

mehr lesen

Gutes Zusammenleben braucht gemeinsames Entscheiden

Im Konzeptwerk entscheiden wir gemeinsam. Wir möchten mit Euch zusammen die Gesellschaft sozial und ökologisch machen – und wenn es sein muss, dabei auch unbequem sein. Deshalb ist es wichtig für uns, unabhängiger von Stiftungen zu werden und unsere Arbeit finanziell besser aufzustellen. Helft mit!

mehr lesen

Kritisches Denken fördern

Die Hälfte der Menschen im Konzeptwerk engagiert sich im Bereich Bildungsarbeit. Was der Bildungsgruppe wichtig ist, erzählt Julian Wortmann im Interview. Über tiefgehende Veränderungen, Angst und transformatives Lernen.

mehr lesen