Aktuelles

Degrowth durch Suffizienz

Degrowth – geht das und wenn ja, wie? Das freie Radio FSK in Hamburg hat sich über 1,5 Stunden Zeit für das Thema genommen und drei Menschen darüber diskutieren lassen. Andrea Vetter war für uns mit dabei. Hier gibt’s die Sendung.

mehr lesen

Gutes Zusammenleben braucht gemeinsames Entscheiden

Im Konzeptwerk entscheiden wir gemeinsam. Wir möchten mit Euch zusammen die Gesellschaft sozial und ökologisch machen – und wenn es sein muss, dabei auch unbequem sein. Deshalb ist es wichtig für uns, unabhängiger von Stiftungen zu werden und unsere Arbeit finanziell besser aufzustellen. Helft mit!

mehr lesen

Kritisches Denken fördern

Die Hälfte der Menschen im Konzeptwerk engagiert sich im Bereich Bildungsarbeit. Was der Bildungsgruppe wichtig ist, erzählt Julian Wortmann im Interview. Über tiefgehende Veränderungen, Angst und transformatives Lernen.

mehr lesen

Auf den Weg der Veränderung machen

Ulrich Brand ist Professor für Internationale Politik in Wien und vielseitig politisch aktiv. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, warum er das Konzeptwerk unterstützt und wie er politisch motiviert bleibt.

mehr lesen

Unser Jahresbericht 2017 ist da!

Unser Jahresbericht 2017 ist da! Mit spannenden Interviews, Berichten von unseren Projekten, Einblicken in unsere Arbeitsweise und der vollen Übersicht über unsere Finanzen. Hier geht’s zum freien Download.

mehr lesen

Gespräch mit Aurubis & ZEIT-Verlag

Auf unsere kritische Stellungnahme zur Ausgestaltung des ZEIT Wissen-Preises „Mut zur Nachhaltigkeit“ vom Dezember haben wir Gesprächsangebote vom ZEIT-Verlag wie auch der Aurubis AG bekommen und diese gern angenommen. Wir fanden die Gespräche wertvoll, dennoch überzeugen uns die Argumente für die Einbindung der Aurubis AG in den Nachhaltigkeitspreis weiterhin nicht.

mehr lesen

Eine Preis-Nominierung, die wir kritisch sehen

Das Konzeptwerk wurde für den ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit 2018 nominiert. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und sehen darin eine Bestätigung unserer Arbeit. Die konkrete Ausgestaltung des Preises sehen wir jedoch kritisch. Grund ist, dass der Preis auch von der Aurubis AG ausgelobt wird.

mehr lesen

„Entwicklung ist eine Fata Morgana“

Wie sollte man über Fluchtursachen sprechen? Im Vorfeld der Konferenz „Selbstbestimmt und solidarisch!“ hat unser Mitarbeiter Matthias Schmelzer den Ökonomen und Aktivisten Alberto Acosta interviewt.

mehr lesen

Höher, schneller, weiter!?

Ist das ‚immer mehr‘ meine eigene Entscheidung? Oder sind wir so stark durch unsere Gesellschaft geprägt, dass wir kaum anders können als mehr zu wollen? Im Sommer 2017 waren wir in der Sächsischen Schweiz unterwegs und haben uns unseren Denkstrukturen angenähert.

mehr lesen